F5 GLOSSARY

Datenintegrität

Die Datenintegrität bezieht sich auf die Notwendigkeit, sicherzustellen, dass Daten gültig und korrekt bleiben, wobei Änderungen nur durch autorisierte Prozesse vorgenommen werden dürfen. Eine Vielzahl von Faktoren kann die Datenintegrität beeinträchtigen, von Sicherheitsausfällen über Datenintegritätsverletzungen bis hin zu Hardware-Ausfällen, wodurch sensible Daten verloren gehen oder kompromittiert werden können. Der Schutz von Datenbeständen des Unternehmens über Dutzende von Anwendungen und Hunderte von Servern hinweg ist eine gewaltige Aufgabe, insbesondere für Unternehmen, die Audits bestehen oder ihre Anwendungen für einen breiteren Zugriff öffnen müssen.

Die iRules- und TMOS-Technologien von F5 können Unternehmen bei der Optimierung der Anwendungssicherheit und Datenintegrität unterstützen. Sie ermöglichen eine vollständige, bidirektionale Sitzungs- und Nutzlastprüfung, um eine gültige Anwendungsinteraktion über mehrere Protokolle hinweg sicherzustellen. Diese Technologien nutzen außerdem flexible und intuitive Tools zur Erstellung und Verwaltung von Richtlinien, die die Anzahl an falsch positiven Ergebnissen begrenzen.

F5-Produkte im Zusammenhang mit der Datenintegrität: BIG-IP-Produktfamilie