F5 GLOSSARY

Traffic-Shaping

Traffic-Shaping (oder auch Datenverkehrsgestaltung) ist eine Technik zur Begrenzung der Bandbreite, die von bestimmten Anwendungen verbraucht werden kann, um eine hohe Leistung kritischer Anwendungen zu gewährleisten.

Was ist Traffic-Shaping?

Mithilfe des Traffic-Shaping können Unternehmen die Netzwerkleistung steigern, indem sie die Datenmenge kontrollieren, die in das Netzwerk hinein- und aus dem Netzwerk herausfließt. Der Datenverkehr wird gemäß den Netzwerkrichtlinien kategorisiert, in Warteschlangen eingeordnet und weitergeleitet. Im Wesentlichen reguliert die Datenverkehrsgestaltung das Netzwerk, indem sie die Übertragung von als weniger wichtig eingestuften Paketen verlangsamt, sodass Anwendungen mit höherer Priorität ohne Verzögerung zugestellt werden.

Durch die Verwaltung der Bandbreite des Netzwerks können Unternehmen die Leistung und Servicequalität ihrer Schlüsselanwendungen und des Geschäftsverkehrs sicherstellen.

Wie funktioniert Traffic-Shaping?

Der erste Schritt bei der Implementierung eines effizienten Systems zum Traffic-Shaping ist die Kategorisierung der verschiedenen Arten an Datenverkehr im Netzwerk.

Beispielsweise können Organisationen den Datenverkehr zu und von einer wichtigen Webanwendung priorisieren, um sicherzustellen, dass dieser wichtige Datenverkehr wie gewöhnlich weitergeleitet wird, egal wie ausgelastet das Netzwerk ist. Das bedeutet, dass anderen Arten von Datenverkehr möglicherweise eine geringere Priorität eingeräumt wird. Wenn dies geschieht, werden die Pakete einfach in einem Puffer gehalten, bis sie weitergeleitet werden können, ohne die gewünschte und konfigurierte Gesamtrate zu überschreiten.

Sobald das Kategorisierungssystem eingerichtet ist, beginnt das Traffic-Shaping-Appliance (oft ein Application Delivery Controller) mit der Verwaltung der Bandbreite für ein- und ausgehenden Datenverkehr im Netzwerk.

Warum ist Traffic-Shaping wichtig?

Jedes Netzwerk verfügt nur über eine endliche Menge an Bandbreite, was das Traffic-Shaping mithilfe der Verwaltung der Bandbreite zu einem Schlüsselinstrument macht, um die Leistung kritischer Anwendungen und die Übermittlung zeitkritischer Daten sicherzustellen.

Traffic-Shaping ist eine leistungsfähige und flexible Methode, um eine hervorragende Dienstgüte zu liefern und Distributed-Denial-of-Service (DDoS)-Angriffe abzuwehren, die die Bandbreite auslasten. Sie schützt Netzwerke und Anwendungen vor Datenverkehrsspitzen, kümmert sich um böswillige Benutzer und verhindert, dass Netzwerkangriffe die Netzwerkressourcen überlasten.

Wie setzt F5 das Traffic-Shaping um?

Bei neuen Arten von Anwendungen sind die traditionellen Techniken des Traffic-Shaping möglicherweise nicht ausreichend. Der BIG-IP Local Traffic Manager bietet eine fortschrittliche und granulare Datenverkehrsgestaltungs-Technologie, die durch anpassbare Geschäftsrichtlinien (iRules) durchgesetzt wird.

Ressourcen

Anwendungsbereitstellungscontroller

ARTIKEL

Was ist ein Anwendungsbereitstellungscontroller?

Hier finden Sie die Fakten ›

Blog

BLOG

Holen Sie sich mehr als nur die bereits bekannten Lastenausgleichsfunktionen

Lesen Sie den Blog ›

Lösungsleitfaden

LÖSUNGSBEREICH

Datenverkehrsgestaltung für Service-Provider

Entdecken Sie die Lösung ›

                                                      < Zum Glossar