F5 GLOSSARY

Drahtlose Netzwerksicherheit

Die drahtlose Netzwerksicherheit umfasst typische Sicherheitskontrollen auf Netzwerkebene, die auf drahtlose (oder WiFi-)Netzwerke angewendet werden. Die drahtlose Netzwerksicherheit stellt ein ernsthaftes Problem für den heutigen mobilen Arbeitsplatz dar. Administratoren sehen sich der immer größeren Notwendigkeit gegenüber, kritische Unternehmensressourcen vor Angriffen zu schützen. Wenn Mitarbeiter über ein drahtloses Netzwerk auf private Unternehmensdaten zugreifen, können diese Daten von nicht autorisierten Beobachtern kompromittiert werden, wenn der Benutzer die Verbindung nicht vor Außenstehenden abschirmt (z. B. über einen passwortgeschützten Zugang).

Durch die Sicherung der Zugriffsebene eines drahtlosen Netzwerks mit einer SSL-VPN-Anwendung können Administratoren die Last der Verwaltung eines weiteren Sicherheitsmechanismus wie WEP (Wired Equivalent Privacy) verringern, indem sie den gesamten Benutzerdatenverkehr sowohl im kabelgebundenen als auch im drahtlosen Netzwerk sichern.