Adaptive Bitrate Streaming (ABR)-Videotraffic-Management

Verwalten Sie ABR-Videotraffic mit detaillierter Richtlinienkontrolle und Signaturerkennung durch maschinelles Lernen.

Warum Videotraffic-Management wichtig ist

Bis 2025 wird 76 % des gesamten Netzwerktraffics aus Videotraffic bestehen. Indem Sie diesen intelligent verwalten, können CapEx und OpEx von Netzwerken minimiert, neue Services identifiziert und der Durchschnittsumsatz pro Benutzer (ARPU) erhöht werden. Beim ABR-Videostreaming wählt das Client-Gerät anhand der aktuellen Netzwerkbedingungen und Gerätefunktionen eine geeignete Bitrate.

On-Demand-Webinar ansehen ›

Videotraffic-Webinar

Wie F5 helfen kann

ABR-Videoerkennung und -Steuerung kann bis zu 71 % der Bandbreite einsparen.

F5 bietet Tools zur Verwaltung von ABR-Videos, mit denen beispielsweise ein unkontrolliertes 4K-Streamingvideo (mit 40-Mbit/s) ganz einfach auf 1080p HD (mit 7-Mbit/s) begrenzt werden kann.

Die Lösungen von F5 entdecken

lupe-mit-verbundenen-punkten-rechteckig

Signaturerkennung und Klassifizierung

Erkennen und klassifizieren Sie ein breites Spektrum von Anwendungen mit einer Trafficklassifizierungs-Engine, die über 4000 Anwendungssignaturen identifizieren kann. Ein speziell entwickelter Algorithmus auf Grundlage maschinellen Lernens erkennt neben vielen anderen Merkmalen zuverlässig die Auflösung und Quelle von Videostreams.

 

tachometer-langsam-rechteckig

Reduzierte Videobandbreite bei gleichbleibender QoE

Smartphone-Nutzer benötigen keine 1080p-HD-Auflösung (5-Mbit/s), also begrenzen Sie den Smartphone-Traffic mit Rate Pacing z. B. auf maximal 720p-HD. Rate Pacing verringert die Bandbreite für OTT-HD-Videostreams anhand Ihrer individuell erstellten Richtlinien.

benutzer-mit-zahnrad-und-pfeilen-rechteckig

Vereinfachte Teilnehmernanalysen

Erstellen Sie Richtlinien anhand von Teilnehmerinformationen wie IP-Adresse und Benutzername, um sie mit den Datenflüssen von Anwendungen zu korrelieren und je nach Teilnehmer, Anwendung oder anderen Kriterien detaillierte Richtlinien anzuwenden.

benutzer-mit-dollarzeichen-und-pfeilen-rechteckig

Neue Einnahmequellen durch differenzierte Services

Services können anhand von Teilnehmerprofilen individualisiert und etwa auf Grundlage von Zeit, Auflösung, Spitzenauslastung oder anderen Kriterien monetarisiert werden. Begrenzen Sie z. B. die Datenrate von Videostreams, um Auslastungsspitzen zu bewältigen oder schränken Sie HD-Streams für starke Videonutzer nach bestimmten Download-Schwellenwerten ein.

diagramm-mit-pfeilen-rechteckig

Kontrolle von TCP- und UDP-Traffic für einen besseren Service

Kontrollieren Sie die Bandbreite durch Richtlinien auf Basis von Traffic-Klassifizierungen, um sowohl die Datenrate von TCP-Videotraffic zu begrenzen als auch die Datenrate des stark zunehmenden Quick UDP Internet Connections (QUIC)-Datenverkehrs wie YouTube und Hulu durch Rate Pacing zu steuern. Für BIG-IP Policy Enforcement Manager (PEM) ist das kein Problem.

lupe-mit-ekg-rechteck

Einfachere Trafficdaten-Analyse

Exportieren Sie detaillierte Statistiken und erstellen Sie detaillierte Berichte über Traffic von Teilnehmern und Anwendungen. Sie können etwa Daten über Aktivitäten pro Sitzung oder pro Anwendung abrufen und erhalten ereignisgesteuerte, Flow-basierte Berichte.

Ressourcen

Blog zu COVID-19

Blog

Video-Optimierung in Zeiten von COVID-19

Lesen Sie den Blog ›

BIG-IP-Lösung

Lösungsbereich

Optimieren und Monetarisieren von Netzwerken mit dem BIG-IP Policy Enforcement Manager

Weitere Informationen ›

Lösungsbereich

Konsolidierung und Virtualisierung der S/Gi-LAN- und N6-Funktionen

Weitere Informationen ›

NÄCHSTE SCHRITTE

Kontakt

Ein Vertriebsmitarbeiter versorgt Sie mit Informationen oder beantwortet Ihre Fragen.