BLOG

Clouds, COVID-19 und die Schwierigkeiten bei der Messung der Agilität

Lori MacVittie Miniatur
Lori MacVittie
Published March 26, 2020
  • Share to Facebook
  • Share to Twitter
  • Share to Linkedin
  • Share via AddThis

Seit mehr als einem Jahrzehnt verspricht der Begriff „Cloud“ als einen seiner Hauptvorteile Agilität. In Umfragen und Studien wurde die schwer fassbare und unklare Definition von „Agilität“ oft als eine der wichtigsten Triebfedern für die Akzeptanz aller Formen von Clouds genannt.

Ich war in der Vergangenheit skeptisch gegenüber einem solchen Nutzen, weil es fast unmöglich ist, ihn zu definieren. Es ist ein indirekter Nutzen, im Gegensatz zu Dingen wie Kosteneinsparungen, die berechnet, prognostiziert und gemessen werden können.

Aber wie sieht Agilität in der Praxis aus? Der Erfolg einer Cloud-Migration – egal für welches Projekt – erfordert ein Ziel, an dem eine Organisation ihren Fortschritt messen kann. Wie quantifizieren Sie Agilität? Wie prüfen Sie, ob Sie das Ziel erreicht haben? Wenn Ziele schwer zu messen sind, ist es fast unmöglich, sie zu erreichen.

Die jüngsten Entwicklungen in Bezug auf COVID-19 und seine rasche Verbreitung auf der ganzen Welt haben diese Metrik unfreiwillig geliefert. Zumindest hat es uns etwas Konkreteres gegeben als „die Fähigkeit, sich an die sich schnell verändernden Geschäftsbedingungen anzupassen“. Sicherlich hat sich keine Geschäftsbedingung so schnell geändert wie die Aufgaben von Mitarbeitern, die „von zu Hause aus“ arbeiten und gleichzeitig ihre Kinder erziehen müssen. An einem Tag saßen wir alle im Büro. Und am nächsten? Zu Hause.

Ganz gleich, an welchem Ende der Technologiekette Sie sich befinden, ob als Anwender oder Betreiber: Sie sind von diesen Veränderungen betroffen. Das Leben von Benutzern wurde auf den Kopf gestellt und ihre Arbeitsumgebung hat sich innerhalb eines einzigen Tages radikal verändert. Die Kanäle in sozialen Medien sind voll von Geschichten, Fragen, Hilferufen und Beschwerden von Betreibern, die versuchen, sich an die neue Normalität anzupassen. Es gibt Skalierungsprobleme. Sicherheitsherausforderungen. Zugangsprobleme. Die Migration vom Büro ins Homeoffice gestaltete sich schwierig für diejenigen, die sicherstellen müssen, dass ihre Geschäfte angesichts der Widrigkeiten weiterlaufen. Wenn Mitarbeiter desorientiert sind, dann sind die Betreiber sicherlich überfordert von der plötzlichen Verschiebung hin zu einer noch größeren Abhängigkeit von Anwendungen.

Experten behaupteten jahrelang, dass Clouds die nötige Agilität für Unternehmen bieten würden, um genau eine solche Situation zu meistern. Aber bis wir nicht mit einem solchen Szenario konfrontiert wurden, konnte niemand diese Behauptungen in einer Weise beweisen, die für jedes Unternehmen gilt.

Jetzt ist das möglich.

Für Organisationen, die sich bereits primär auf cloudbasierte Software verlassen, war dieser plötzliche Wandel überschaubar, wenn nicht sogar schmerzlos. Schließlich änderten sich der Standort und die Methoden, mit denen Mitarbeiter auf diese Software zugreifen, nicht. Derselbe Browser. Dieselben Zugangsdaten. Dieselben Systeme. Nur der Standort der Benutzer änderte sich, und das spielte im Grunde keine Rolle. Vielleicht mussten wir uns erneut anmelden. Insgesamt war der Prozess nicht mehr oder weniger mühsam als die vorgeschriebenen vierteljährlichen Änderungen des Unternehmenspassworts, die eine erneute Authentifizierung erfordern.

Wie viele unserer Kunden und Unternehmen verlässt sich F5 bei einer erheblichen Anzahl von Arbeitsabläufen auf Office 365. Diese Arbeitsabläufe wurden ohne Unterbrechung fortgesetzt, selbst als die Mitarbeiter in ihr (manchmal hastig eingerichtetes) Homeoffice abwanderten. Teams und Zoom halten uns virtuell in Verbindung. Der E-Mail-Verkehr wird fortgesetzt. Da wir in der Lage waren, uns schnell umzustellen, konnten wir unsere Aufmerksamkeit darauf richten, wie wir anderen helfen können, sich an diese neue (und hoffentlich vorübergehende) Normalität anzupassen.

Millionen von anderen Organisationen und Institutionen waren in ähnlicher Weise in der Lage, einen nahtlosen Übergang vom Büro vor Ort hin zum Homeoffice zu vollziehen – dank der Cloud. Meine Skepsis hat offiziell ein Ende.

Bleiben Sie da draußen sicher.

Wenn Sie Hilfe bei der Homeoffice-Umstellung benötigen, da nicht jede Anwendung auf SaaS-Basis oder in einer Cloud läuft: Wir sind hier, um Ihnen zu helfen. Wir verfügen über Technologie und Support-Optionen, die Ihnen bei der Verfügbarkeit, dem Fernzugriff und der Sicherheit helfen. Sie können auch kostenlose Ressourcen aus unserer NGINX-Reihe nutzen, die Ihnen sicher helfen werden. Unsere DevCentral-Community, die aus F5-Mitarbeitern und Experten besteht, steht Ihnen ebenfalls kostenlos und 24 Stunden am Tag für Fragen zur Verfügung und bietet Unterstützung bei der Suche nach Antworten.

Connect with F5

F5 Labs

The latest in application threat intelligence.

DevCentral

The F5 community for discussion forums and expert articles.

F5 Newsroom

News, F5 blogs, and more.