RICHTLINIEN

F5 DNS Load Balancer Cloud Service Datenschutzerklärung

Datum des Inkrafttretens: 1. Juli 2020

Übersicht

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Kundendaten, die F5 über den F5 DNS Load Balancer Cloud Service (der „Service“) verarbeitet.

Rollen der Parteien

Gemäß den Datenschutzgesetzen der EU und ähnlicher Rechtsordnungen agiert F5 als Verarbeiter der Kundendaten, und der Kunde agiert (oder handelt in dessen Namen) als Verantwortlicher für diese Daten, soweit diese personenbezogene Daten enthalten.

Vom Service verarbeitete personenbezogene Daten

Der Service empfängt DNS-Abfragen (die in der Regel die IP-Adresse des Antragstellers enthalten).  Diese Anfragen fordern im Wesentlichen die IP-Adresse des Online-Inhalts des Kunden von F5 an. Die Nutzlasten (Inhalte) des Netzwerkverkehrs werden vom Service weder empfangen noch anderweitig verarbeitet.

Wenn F5 Unterstützung oder Wartung für diesen Service anbietet, kann F5 auf die gleiche Art von Daten zugreifen, wie oben beschrieben.

Verarbeitung personenbezogenen Daten

Der Service trifft eine Load Balancing-Entscheidung und antwortet auf der Grundlage der vom Kunden für die Anfrage angegebenen Regeln (z. B. indem er mit der IP-Adresse des in der EU ansässigen Servers des Kunden antwortet, anstatt mit der IP-Adresse seines in den USA ansässigen Servers, wenn die Anfrage aus der EU stammt, sofern dies die Anweisung des Kunden ist).

Weitere Informationen

Um Ihre Rechte in Bezug auf die Kundendaten auszuüben, die F5 bei der Bereitstellung des Services an einen Kunden verarbeitet, wenden Sie sich bitte an diesen Kunden. Weitere Informationen über die Datenschutzpraktiken von F5 finden Sie in den Datenschutzhinweisen von F5.